tiefe Einblicke und dunkle Flecken


Leider muss oft Altes dem Neuen weichen, was ich sehr schade finde. Oder das Gebäude verfällt jahrelang, was ich auch nicht verstehe und mir nur mit Spekulationen erklären kann, anschließend wird es nach jahrelangen Nichtstun um sehr viel Geld aus dem Dornröschenschlaf geweckt bzw. es wird erklärt dass das Objekt schon zu desolat sei um es zu renovieren…in der Zwischenzeit tümpeln sie als Wiens Schandflecke dahin. Die andere Kategorie sind die negativen architektonischen Fehlplanungen und der Trend zur Unwirtlichkeit. Architektur sollte immer für Menschen geplant und gebaut werden und nicht nur dem Ego des Baukünstlers zugute kommen, seht Ihr das anders?

Sehr lange verschwiegene dunkle Flecken sind die Schandtaten des NS-Regimes und der Umgang des Staates mit den Opfern.

Meine Meinung dazu: wir müßen uns der Vergangenheit stellen und daraus lernen! Und nicht immer nur lamentieren daß wir nicht dabei waren…nur wenn wir uns damit beschäftigen, werden wir aus der Geschichte lernen.

Karl Kraus: Die Kultur endet, indem die Barbaren aus ihr ausbrechen.